g  
  Home  
  Verein  
  Statuten  
  Programm  
  Bilder  
  Kontakte  
  Links  
  Gästebuch  
     
     
     
     
 
 
  Sie sind Besucher:  
 
 
 
  2009©polaris-web.ch  
     
 
Unsere Statuten

Art. 1 Name, Rechtsform und Sitz
  Unter dem Namen Füürwehrverein Aare - Murg besteht ein Verein im Sinne vom ZGB mit Sitz in Wynau. Abkürzung: FVW
     
Art. 2 Zweck
  Der Feuerwehrverein fördert und pflegt die Kameradschaft, sowie den Zusammenhang der aktiven und ehemaligen Feuerwehrangehörigen. Er setzt sich aktiv, zur Erhaltung des Feuerwehr-Kulturgutes ein.
  Der Vereinszweck soll insbesondere erreicht werden durch:
 

-

Diverse Anlässe, welche jeweils durch die HV genehmigt werden.
     
Art. 3 Mitglieder
 

1)

Aktivmitglieder
    Als Aktivmitglied kann aufgenommen werden, wer in Wynau oder im Raume Aare / Murg aktiv Feuerwehrdienst leistet oder geleistet hat.
    Der Vorstand prüft die Beitrittsgesuche und entscheidet über die provisorische Mitgliedschaft. Die Hauptversammlung entscheidet über die endgültige Aufnahme. Ein Beitrittsgesuch kann ohne Angaben von Gründen abgelehnt werden; eine Rekursmöglichkeit besteht nicht.
 

2)

Passivmitglieder
    Als Passivmitglied können Nichtmitglieder, Freunde, Gönner etc. aufgenommen werden.
 

3)

Ehrenmitglieder
    Ehrenmitglieder werden vom Vorstand vorgeschlagen und von der HV gewählt.
 

4)

Austritt
    Alle Anträge auf Austritt sind dem Vorstand schriftlich einzureichen.
 

5)

Ausschluss
    Mitglieder können ausgeschlossen werden, wenn ihre Mitgliedschaft den Vereinsinteressen entgegenstehen, im Besonderen, wenn sie den Vereinszweck gefährden, ihren Verpflichtungen nicht nachkommen, den Frieden gefährden und billigerweise dem Verein als Mitglied nicht mehr zumutbar sind.
     
Art. 4 Finanzielle Mittel und Geschäftsjahr
  Die erforderlichen finanziellen Mittel werden aufgebracht durch:
  - Jahresbeiträge der Aktiv- und Passivmitglieder
  - Gewinne aus Anlässen
  - Andere Zuwendungen und Einkünfte
  Über die Höhe der Jahresbeiträge entscheidet die HV. Das Vereinsjahr beginnt und endet mit der HV. Der Verein haftet lediglich mit dem Vereinsvermögen.
     
Art. 5

Organisation

  1. Die Organe des FVW  sind:
  - Die Hauptversammlung
  - Der Vorstand
  - Die Rechnungsrevisoren
     
  2. Vereinsversammlung
  - Die HV ist das oberste Organ des FVW.
  - Die ordentliche HV findet alljährlich im ersten Quartal statt und wird vom Vorstand schriftlich, spätestens 30 Tage vor der HV einberufen.
  - Anträge sind mindestens 14 Tage vor der HV schriftlich an den Vorstand zu richten.
  - Die HV behandelt folgende Traktanden:
    01) Appell
    02) Wahl der Stimmenzähler
    03) Protokoll
    04) Jahresbericht
    05) Kasse- und Revisorenbericht
    06) Budget
    07) Festsetzung der Jahresbeiträge
    08) Mutationen
    09) Wahlen
    10) Anträge
    11) Jahresprogramm
    12) Ehrungen
    13) Verschiedenes
     
  - Vorsitzender der HV ist in der Regel der Präsident oder der Vizepräsident.
  - Wahlen und Beschlüsse erfolgen durch das absolute Mehr der stimmberechtigten Anwesenden. Der Vorsitzende der HV hat den Stichentscheid.
  - Bei Abstimmungen über Statutenrevisionen, Vereinigung mit einem anderen Verein oder Beendigung einer solchen Vereinigung ist eine Zweidrittelmehrheit der Anwesenden erforderlich.
  - Zur Auflösung des FVW erfordert es mehr als die Hälfte aller eingeschriebenen Mitglieder (Urabstimmung)
  - Jeder Stimmberechtigte kann über alle Geschäfte eine geheime Abstimmung verlangen.
  - Wenn 1/5 der eingeschriebenen Mitglieder eine ausserordentliche HV verlangen, so ist der Vorstand verpflichtet, diese bis spätestens 3 Monate nach Eingang des Begehrens durchzuführen.
     
  3. Vorstand
  3.1 Der Vorstand besteht aus mindestens 5 Aktivmitgliedern
  - Präsident
  - Vizepräsident
  - Sekretär
  - Kassier
  - Beisitzer
 

3.2

 Der Präsident und die übrigen Vorstandsmitglieder werden durch die HV gewählt.
 

3.3

Die Amtsdauer der Mitglieder des Vorstandes beträgt zwei Jahre. Bei vorzeitigem Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes ist der Vorstand befugt, bis zur Ersatzwahl ein Ersatzmitglied zu stellen.
 

3.4

Die Amtsperioden sind so anzuordnen, dass in einem Jahr der Präsident, der Kassier, der Beisitzer – und im darauf folgenden Jahr der Vizepräsident und der Sekretär gewählt werden.
 

3.5

Dem Vorstand stehen folgende Befugnisse und Pflichten zu:
  -  Beschlussfassung in Vereinsangelegenheiten, die nicht ausdrücklich der HV oder anderen Organen übertragen ist.
  - Geschäftsführung und allgemeine Überwachung der Vereinsinteressen.
  - Vertretung des FVW nach aussen.
  - Die rechtsverbindliche Unterschrift für den FVW führt der Präsident zusammen mit einem Mitglied des Vorstandes. Im Verhinderungsfalle der Vizepräsident anstelle des Präsidenten mit einem Vorstandsmitglied. Der Kassier hat Einzelunterschrift für Bank- und Postscheck.
  - Einberufung der Hauptversammlung.
  - Führung der Rechnung.
  - Der Vorstand kann in den Medien Stellung beziehen und publizistisch tätig sein.
  - Rekurse und Beschwerden gegen Vorstandsentscheide sind an der HV vorzubringen.
  - Die Kompetenzsumme des Vorstandes beträgt SFR 1'000.00 pro Vereinsjahr.
     
  4. Revisoren
 

 4.1

 Die HV bestimmt für die Dauer von zwei Jahren zwei Rechnungsrevisoren, welche nicht dem Vorstand angehören dürfen. Die Amtsperioden sind so anzuordnen, dass im Jahresturnus immer einer der beiden Revisoren ausscheidet.
 

 4.2

Die Rechnungsrevisoren erstatten dem Vorstand und der HV Bericht. Die Rechnung und die Rechnungsführung sind jährlich von den Rechnungsrevisoren zu prüfen. Die Rechnungsrevisoren sind berechtigt, jederzeit in die Rechnung und Buchführung des FVW Einsicht zu nehmen.
  4.3 Geben Rechnung oder Rechnungsführung zu Bedenken Anlass, ist unverzüglich der Vorstand zu benachrichtigen.
     
Art. 6 Schlussbestimmungen
  Bei der Auflösung des FVW wird das Vereinsvermögen während 10 Jahren auf der Gemeinde Wynau zweckgebunden deponiert. Nach Ablauf dieser Frist, verfällt es zugunsten der Feuerwehr Wynau.
     
Wynau, 16. November 2007
     
Der Präsident: Bernhard Widmer
Die Sekretärin: Iris Nadalet